Files

Abstract

In the whole area of the Alps, the agro-structural change between 1980-2000 shows a significant decline of the farms (-40%). Alpine Regions with relatively stable situations (Austria, Switzerland) stand against those ones with major structural changes (Italy, Slovenia). The causes for these processes are manifold and concern cultural, agro-political,and economic as well as intra-farm factors. This study analyses form and dimension of the agro-structural change. Contrary to expectations, the Alpine regions did not always register a more significant structural change than non-alpine regions. Besides clear contrasts on the national and regional level, the analyses show that there are also parallels in the development of the agrarian patterns. In the Alps there are areas with moderate Germany/Austria/Switzerland), dynamic (Italy/Slovenia) and uncorrelated (France)developments (1980-2000) of farms and the utilized agricultural area. Der Agrarstrukturwandel 1980-2000 zeigt im gesamten Alpenraum einen starken Rückgang (-40 %) der Betriebe. Alpenräume mit stabilen Verhältnissen (AT, CH), stehen Alpenräumen mit einem starken Strukturwandel (IT, SI) gegenüber. Hierfür sind vielfältige kulturelle, agrarpolitische, ökonomische und innerbetriebliche Faktoren verantwortlich. Die Untersuchung analysiert Art und Ausmaß der Veränderungen der betrieblichen Strukturen. Der Alpenraum hat entgegen den Erwartungen nicht immer einen stärkeren Strukturwandel erfahren als die Nicht-Alpenräume. Neben den deutlichen Gegensätzen auf nationaler und regionaler Ebene, gehen aus den Analysen auch Parallelen bei der Entwicklung der Agrarstrukturen hervor. Es existieren Alpenräume mit einer moderaten (DE/AT/CH), dynamischen (IT/SI) und unkorrelierten (FR) Entwicklung (1980-2000) der Betriebe und Nutzflächen.

Details

Downloads Statistics

from
to
Download Full History