The Pattern of Austrian Dairy Farm Household Strategies

Developments in the agriculture sector, such as the European Union (EU) Common Agricultural Policy reforms and the increasing volatility of the markets due to liberalisation processes, pose far-reaching challenges to farm household development, and especially the most affected sectors, such as dairy farming. It is assumed that individual farmers develop strategic approaches to their future farming activities (farm household strategies) in order to react to these developments. This involves reconsidering existing approaches and developing new strategies, both on and off the farm. In order to evaluate these developments, it is necessary to first evaluate the current pattern of farm household strategies. This paper identifies and examines the farm household strategies of Austrian dairy farmers in order to better understand farm household development. Secondary data analyses on the basis of a survey of Austrian dairy farms conducted by the Federal Institute of Agricultural Economics Vienna provided the required information for the empirical identification of various types of farm household strategy. The analyses revealed a pattern of six types of farm household strategy within Austrian dairy farms : (1) genuine specialisation, (2) concentration, (3) horizontal diversification, (4) lateral diversification, (5) stable reproduction, and (6) disengagement. The study underlines the significance of socio-economic as well as demographic and farm characteristics which were used to identify and describe types of farm household strategy. Entwicklungen im Agrarsektor, wie beispielsweise die laufenden Reformen der Europäischen Gemeinsamen Agrarpolitik und die steigende Volatilität der Märkte, stellen tiefgreifende Herausforderungen für landwirtschaftliche Haushalte dar, insbesondere in sehr stark von den Reformen betroffenen Sektoren wie der Milchwirtschaft. Es ist anzunehmen, dass die einzelnen Landwirte und Landwirtinnen als Reaktion auf diese Entwicklungen unterschiedliche strategische Ansätze für ihre landwirtschaftlichen Aktivitäten (landwirtschaftliche Haushaltsstrategien) entwickeln, die einerseits das Überdenken bereits bestehender Strategien, andererseits die Entwicklung neuer Strategien umfassen, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Landwirtschaft. Um diese Entwicklungen der landwirtschaftlichen Haushaltsstrategien abschätzen und besser verstehen zu können, ist als erster Schritt die Ermittlung der derzeitigen Struktur der landwirtschaftlichen Haushaltsstrategien notwendig. Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag zur Ermittlung dieser Struktur und identifiziert landwirtschaftliche Haushaltsstrategien österreichischer Milchviehbetriebe. Sekundäre Analysen des Datenmaterials aus einer Erhebung durch die Bundesanstalt für Agrarwirtschaft Wien liefern die notwendigen Informationen für die empirische Identifikation von landwirtschaftlichen Haushaltsstrategietypen. Die Analysen enthüllen eine Struktur von sechs landwirtschaftlichen Haushaltsstrategien österreichischer Milchviehbetriebe: 1) Betriebe der echten Spezialisierung, 2) Betriebe der Konzentration, 3) Betriebe der horizontalen Diversifizierung, 4) Betriebe der lateralen Diversifizierung, 5) Betriebe der stabilen Reproduktion und 6) Rückzugsbetriebe. Die Studie hebt die Bedeutung von sozioökonomischen, demographischen und betrieblichen Charakteristika hervor, die auch zur Identifizierung und Beschreibung der landwirtschaftlichen Haushaltsstratgietypen herangezogen wurden.


Other Titles:
Die Struktur der landwirtschaftlichen Haushaltsstrategien österreichischer Milchviehhalter
Issue Date:
2012-05
Publication Type:
Journal Article
DOI and Other Identifiers:
10.22004/ag.econ.199774
ISSN 0002-1121 (Other)
Record Identifier:
https://ageconsearch.umn.edu/record/199774
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/199774
Published in:
German Journal of Agricultural Economics, 61, 02
Page range:
96-113
Total Pages:
18
Series Statement:
GJAE 61 (2012)
2




 Record created 2017-04-01, last modified 2020-10-28

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)