Files

Abstract

Mehr als die Hälfte aller deutschen Altsauen wird in Nordrhein-Westfalen geschlachtet. Die Ergebnisse linearer und asymmetrischer Fehler-Korrektur-Modelle belegen, dass sich insbesondere Preisrückgänge in Nordrhein-Westfalen zügig auf die Notierungen in anderen Bundesländern auswirken, wobei die Geschwindigkeit der Preisanpassung mit zunehmender Entfernung sinkt. Das Fleisch von Schlachtsauen findet überwiegend in der industriellen Wurstherstellung Verwendung und steht in gewissem Maße als Substitut für Verarbeitungsteilstücke herkömmlicher Mastschweine zur Verfügung, sodass der Erzeugerpreis für Mastschweine den Erzeugerpreis für Schlachtsauen beeinflusst. Bei fallenden Mastschweinepreisen passt sich der Schlachtsauenpreis schneller an, damit das Schlachtsauenfleisch in der Wurstwarenherstellung nicht durch relativ günstiger werdendes Mastschweinefleisch ersetzt wird.

Details

Downloads Statistics

from
to
Download Full History