Zur Mikrostruktur des Exportbooms

Dieser Aufsatz nutzt geheime Einzeldaten aus amtlichen Erhebungen in niedersächsischen Industriebetrieben, um einen Blick hinter die Kulissen des Exportbooms zu werfen. Hierbei zeigt sich eine ausgeprägte Heterogenität der Exportdynamik zwischen Betrieben innerhalb einer Hauptgruppe, Technologieklasse und Größenklasse. Weder die Betriebsgröße noch der Industriezweig noch die Lohnkostenentwicklung weisen einen statistisch signifikanten Zusammenhang mit der Wahrscheinlichkeit auf, dass ein Betrieb zur Kategorie der Exportsteigerer gehört. Zwischen der Arbeitsproduktivitätsund der Exportdynamik bestehen statistisch signifikante positive Abhängigkeiten - aus ökonomischer Sicht sind diese allerdings als sehr gering einzuschätzen This paper uses plant level longitudinal data from official statistics to investigate the micro-structure of the recent German export boom. It is shown that firms inside industries, technology groups, and size classes are rather heterogenous. Neither firm size, nor industry, nor the rate of change of wage costs is statistically significantly related to the probability of growth of exports. Changes in labor productivity and export dynamics are correlated positively; however, this effect is rather small.


Issue Date:
2001
Publication Type:
Working or Discussion Paper
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/26124
Total Pages:
24
JEL Codes:
F10; D21; L60
Series Statement:
HWWA Discussion Paper 156




 Record created 2017-04-01, last modified 2017-08-24

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)