ÖKONOMISCHE MODELLIERUNG VON POLITIKANSÄTZEN ZUR THG-VERMEIDUNG IM AGRARSEKTOR – AUSWIRKUNGEN VON LACHGAS- UND METHANMINDERUNGSPOLITIKEN AUF BETRIEBSEBENE IN DEUTSCHLAND

Vor dem Hintergrund des immer stärkeren Einbezugs des Agrarsektors in die Klimaschutzpolitik, gewinnen THG-Minderungsstrategien im Agrarbereich erkennbar an Relevanz. Daher werden in der vorliegenden Arbeit drei Teilziele verfolgt. 1.: Die Entwicklung eines spezifischen THG-Moduls auf landwirtschaftlicher Betriebsebene und die Implementierung in ein statisch komparatives Betriebsgruppenmodell (FARMIS). 2.: Die Ausarbeitung eines Validierungsprozesses des implementierten THG-Moduls. 3.: Die Anwendung der Kosten-Nutzen-Analyse für Umweltpolitiken auf klimapolitische Instrumente. Folglich wird es möglich, die Wirksamkeit der aktuellen Klimapolitik und alternative klimapolitische Instrumente im deutschen Agrarsektor zu Vergleichen, zu bewerten und Aussagen über die ökonomische Vorzüglichkeit der eingesetzten politischen Maßnahmen abzuleiten.


Issue Date:
2015
Publication Type:
Conference Paper/ Presentation
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/209234
Total Pages:
3
Series Statement:
Poster
P2




 Record created 2017-04-01, last modified 2017-11-17

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)