MIT OPTIMIERUNGSANSÄTZEN BESSERE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN? – EINE EMPIRISCHE ANALYSE IN EINEM PLANSPIEL

In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, inwieweit Optimierungsansätze wie lineare Programmierungsmodelle geeignet sind, bessere Entscheidungen als reale Entscheider zu treffen. Auch beleuchtet werden Unterschiede im Entscheidungsverhalten und in den Produktionsstrategien. Dazu lassen wir ein gemischt-ganzzahliges lineares Programmierungsmodell (LP) und ein mehrperiodisches gemischt-ganzzahliges Programmierungsmodell (MLP) in einem Unternehmensplanspiel mit studentischen Teilnehmern konkurrieren. Es zeigt sich, dass die getesteten Optimierungsansätze tatsächlich erfolgreicher sind als die realen Entscheider im Durchschnitt. Allerdings übertreffen einzelne reale Entscheider die unter Anwendung von Optimierungsmodellen bestimmten Spielstrategien. Die Modelle wählen Produktionsstrategien, die sich zum Teil sehr stark von denen ihrer realen Konkurrenten unterscheiden. Inwieweit diese Ergebnisse aus dem Kontext der stark vereinfachten Planspielsituation auf reale wirtschaftliche Entscheidungssituationen übertragbar sind, muss noch geklärt werden.


Variant title:
BETTER DECISION MAKING USING OPTIMIZATION TOOLS? – AN EMPIRICAL ANALYSIS IN A BUSINESS MANAGEMENT GAME
Issue Date:
2011
Publication Type:
Conference Paper/ Presentation
PURL Identifier:
http://purl.umn.edu/114520
Total Pages:
13




 Record created 2017-04-01, last modified 2017-08-26

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)